Home   |   Kontakt

Reit- und Fahranlage - Prießnitzer Straße in Frohburg

Der Reit- und Fahrverein Greifenhain e.V. veranstaltet seit 1993 Reit- und Fahrturniere. Dabei sind wir genau so lange Ausrichter der Sächsischen Meisterschaften im Kutschefahren - zunächst im Einspännerfahren, ab 2006 jährlich im Zweispännerfahren der Pferde und auch Ponys.

Fotos der Reit- und Fahranlage (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.)

   

   

   


Natürlich werden jährlich keine Kosten und vor allem Mühen gescheut, unsere schöne Reitanlage zu pflegen und für Pferdesportbegeisterte attraktiv zu gestalten.

2017
Wachsende Teilnehmerzahlen auch in diesem Jahr. Aktive, Organisatoren und fleißige Helfer unternehmen große Anstrengungen, um zwei erfolgreiche Turniere durchzuführen. Unterstützt werden wir dabei auch von vielen Sponsoren.

2016
Um unser Reitturnier für die Zuschauer noch erlebnisreicher zu gestalten, tritt der Milkauer Schalmeien e.V. mit Guggemusik auf. Immer größeren Zuspruch finden die Prüfungen für den Reiternachwuchs. Begeistert werden die Wettbewerbe am Sonntagvormittag besucht, ein Geschicklichkeits- und Gelassenheitswettbewerb und eine Führzügelklasse.

2015
Erstmalig führen wir zwei Freilandturniere durch, ein Reitturnier im Juni und ein Fahrturnier im August. Neu ist auch der Einsatz einer Video- Wall, in der neben den Teilnehmern auch die Sponsoren mit ihrem Firmenlogo eingeblendet werden.

2014
Die Greifenhainer Pferdetage, unser erfolgreiches Freilandturnier, erlebt seine 20. Auflage mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen. Eine große Herausforderung für alle Aktiven, Helfer und Organisatoren.

2013
Zurückblickend auf das Jahr 2012 wurde die neu angelegte Geländestrecke gut angenommen und die "Frohburger Derby" zu den den Greifenhainer Pferdetagen war ein voller Erfolg. Somit wird es dieses Jahr eine Fortsetzung geben.

2012
Unser Ziel für das Jahr 2012 ist die Anlegung einer Geländestrecke, die in Eigenregie gebaut werden soll. Wir wollen damit unseren Reitern, die sich den Gelände- und Vielseitigkeitsprüfungen verschrieben haben die Möglichkeit geben, auch zum eigenen Turnier eine Geländeprüfung zu absolvieren.

2006
Die vorerst letzte große Anschaffung erfolgte im Jahr 2006 - der vereinseigene (Spring-) Parcours. Mit verschiedenen Fangständern, Stangen, Planken und Unterbauteilen wurden nun nicht nur für die Pferdetage optimale Bedingungen geschaffen. Der Parcours war auch bei Lehrgängen im Einsatz.

2004
Im Jahr 2004 sollten nun vor allem die Freizeit- und Dressurreiter aus unseren Reihen bessere Trainingsbedingungen bekommen. Auch im Hinblick auf die Ausschreibung von Dressuren der Klasse L und M wurde es notwendig, hierfür die passenden Bodenverhältnisse zu schaffen. So erfolgte durch Eigeninitiative im Frühsommer 2004 der Neubau eines 25m x 70m großen Sandvierecks, welches sich an den Abreiteplatz/ Springen Richtung Wald befindet. Es dient das gesamte Jahr über als Trainingsmöglichkeit für die Mitglieder sowie als Terrain für Lehrgänge und wird von den Mitgliedern in Eigenregie gepflegt.

2002
Das Jahr 2002 brachte erneut einen finanziellen und physischen Kraftakt mit sich. Das zu den Pferdetagen zur Tradition gewordene Flutlichtspringen am Samstagabend sollte in Zukunft noch bessere Sichtbedingen für die Reiter-Pferd-Paare bieten. So wurde in der Mitte des Springplatzes ein Flutlichtmast mit vier großen Strahlern errichtet.

2000
Im Frühjahr 2000 konnte der Richterturm auf dem Reitplatz in Frohburg gebaut werden. Er enthält neben einer Meldestelle und Räumen für das Richterkollegium auch eine voll ausgestattete Küche, einen Aufenthaltsraum und zwei Sanitäranlagen.

1997
Im Jahr 1997 wurde ein Pachtvertrag mit der Stadt Frohburg unterzeichnet - die Erschließung des neuen 2,6 Hektar großen Geländes in Frohburg an der Prießnitzer Straße, das in den kommenden Jahren dem Reit- und Fahrverein als Turniergelände dienen soll.

1993
Vom 14.-15. August 1993 fanden die 1. Greifenhainer Pferdetage mit den 1. Sächsischen Meisterschaften im Einspännerfahren statt. Auf den Rasenflächen am Wiesenweg zwischen Frohburg und Greifenhain wurden Reitflächen und Hindernisstrecken eingerichtet.